Arbei­ten in der ers­ten Projekthälfte

Nach der Aus­ar­bei­tung von prak­ti­schen Anwen­dungs­fäl­len im Bereich „Digi­ta­les Feld“ und „Digi­ta­ler Stall“ sowie der Ein­bin­dung von Unter­neh­mens­da­ten der land­wirt­schaft­li­chen Test­be­trie­be wur­den die not­wen­di­gen Tech­no­lo­gien zur Erhe­bung von Echt­zeit­da­ten auf den Fel­dern und Land­ma­schi­nen instal­liert. Zur Ver­ar­bei­tung der gene­rier­ten Daten­men­gen stand im ers­ten Pro­jekt­jahr vor allem der Auf­bau einer tech­ni­schen Infra­struk­tur im Fokus. Ziel war es dabei, auto­ma­ti­siert Daten auf­zu­zeich­nen und zu spei­chern, um den hohen Auf­wand durch einen manu­el­len Import von Daten­pa­ke­ten durch das Pro­jekt­team zu ver­rin­gern. Aus den defi­nier­ten Anwen­dungs­fäl­len der ein­zel­nen Test­be­trie­be wur­den anschlie­ßend ers­te Daten­an­for­de­run­gen abge­lei­tet und unse­re Daten­bank stück­wei­se mit den erho­be­nen Daten gefüllt. Zu den Daten­quel­len gehör­ten neben den fünf Wet­ter­sta­tio­nen über 15 Tele­me­trie­mo­du­le auf den Land­ma­schi­nen (u. a. Trak­to­ren, Mäh­dre­scher, Feld­häcks­ler) mit den ent­spre­chen­den Anbau­ge­rä­te- und Fah­rer-Beacons (Hard­ware zur auto­ma­ti­schen Erken­nung von Anbau­ge­rä­ten und Fah­rern durch die Tele­me­trie­mo­du­le), die Simu­la­ti­ons­da­ten des Pflan­zen­wachs­tums­mo­dells der Fir­ma Vis­ta Geo, Geo­da­ten des Lan­des­ver­mes­sungs­am­tes und des LLUR, die Ver­net­zung von Melkstand, Fut­ter­misch­wa­gen und Fuhr­werks­waa­ge sowie die Mess­da­ten der ein­ge­setz­ten Mess­sen­so­rik (u. a. NIR-Sen­sor).

Wis­sens­trans­fer „haut­nah”

In der heu­ti­gen Agrarwirt­schaft besteht die gro­ße Her­aus­for­de­rung dar­in, die Mög­lich­kei­ten der Digi­ta­li­sie­rung und den dar­aus resul­tie­ren­den Nut­zen für die land­wirt­schaft­li­chen Betrie­be mit ihren unter­schied­li­chen Pro­duk­ti­ons­be­rei­chen herauszustellen. 

Für den Wis­sens­trans­fer wur­de des­halb ein Groß­teil der land­wirt­schaft­li­chen Arbei­ten auf den Test­be­trie­ben mit der Video­ka­me­ra beglei­tet. Die Auf­nah­men dien­ten anschlie­ßend der Erstel­lung von kur­zen Vide­os für die Aus­ar­bei­tung der Wis­sens­trans­fer­ma­te­ria­li­en und zur Außen­dar­stel­lung in Zusam­men­ar­beit mit dem Fach­be­reich Medi­en der Fach­hoch­schu­le Kiel. Neben der Erstel­lung her­kömm­li­cher 2D-Vide­os kommt dabei zukünf­tig vor allem Vir­tu­al- und Aug­men­ted Rea­li­ty zur Anwen­dung. So wird es im Rah­men des Pro­jek­tes mög­lich sein, vir­tu­ell z. B. das Mel­ken der Kühe oder die Dün­ge­rap­pli­ka­ti­on auf dem Trak­tor zu beglei­ten sowie ein Holo­gramm einer Land­ma­schi­ne und eines Fel­des im Klas­sen­zim­mer zu betrachten.

Koope­ra­ti­on mit Expe­ri­men­tier­feld „Süd­west”

In Zusam­men­ar­beit mit dem Expe­ri­men­tier­feld „Süd­west“ in Rhein­land-Pfalz wer­den in den nächs­ten Mona­ten die ver­schie­de­nen acker­bau­li­chen Arbeits­be­rei­che, wie u.a. Dün­gung, Pflan­zen­schutz und Ern­te genau­er unter die Lupe genom­men. Dabei wird die aktu­el­le Situa­ti­on in der Land­wirt­schaft regel­mä­ßig mit Exper­ten dis­ku­tiert, um die prak­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen zu benen­nen, digi­ta­le Lösun­gen zu bewer­ten und ihre Anfor­de­run­gen an den land­wirt­schaft­li­chen Betrieb abzu­lei­ten. Mit der aus­führ­li­chen Beschrei­bung von erfolg­rei­chen Pra­xis­bei­spie­len sol­len anschlie­ßend ver­schie­de­ne Ein­satz­mög­lich­kei­ten der Digi­ta­li­sie­rung auf­ge­zeigt werden. 

In dem „digi­ta­len Stall“ wer­den die Ener­gie- und Nähr­stoff­flüs­se als auch die Arbeits­zeit­ver­tei­lung auf aus­ge­wähl­ten land­wirt­schaft­li­chen Test­be­trie­ben genau­er betrach­tet und die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten zur Daten­er­he­bung und ‑aus­wer­tung ana­ly­siert. Die­se Erkennt­nis­se wer­den mit wei­te­ren Exper­ten regel­mä­ßig diskutiert.

Digi­ta­le Land­wirt­schaft zum „Nach­ko­chen“

Auf der im Auf­bau befind­li­chen Home­page für den Wis­sens­trans­fer wird zukünf­tig eine Viel­zahl erstell­ter digi­ta­ler „Rezep­te“ ange­bo­ten und ihre Anfor­de­run­gen, die soge­nann­ten „Zuta­ten“, beschrie­ben mit der Mög­lich­keit zum „Nach­ko­chen“. Ziel ist es, durch die enge Zusam­men­ar­beit mit wei­te­ren Expe­ri­men­tier­fel­dern eine brei­te Basis an Pra­xis­bei­spie­len zu gene­rie­ren, um eine Viel­zahl an digi­ta­len Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten für den eige­nen land­wirt­schaft­li­chen Betrieb aufzuzeigen.

Zwi­schen­stand Geo­box in Schleswig-Holstein

Der­zeit wird unter der Feder­füh­rung der Tech­ni­schen Zen­tral­stel­le des DLR Rhein­hes­sen-Nahe-Huns­rück ein digi­ta­les Agrar­por­tal auf­ge­baut, um land­wirt­schaft­li­chen Betrie­ben rele­van­te Daten benut­zer­freund­lich und kos­ten­los zur Ver­fü­gung zu stel­len. Im ers­ten Imple­men­tie­rungs­schritt der Geo­box-Infra­struk­tur bie­tet der Geo­b­ox­View­er geo­re­fe­ren­zier­te Infor­ma­tio­nen zur Ansicht an. Die­ser Ser­vice steht mit auto­ri­sier­tem Zugang bereits für Schles­wig-Hol­stein zur Ver­fü­gung. An den Vor­aus­set­zun­gen für den öffent­li­chen Zugang arbei­tet das Minis­te­ri­um für Ener­gie­wen­de, Land­wirt­schaft, Umwelt, Natur­schutz und Digi­ta­li­sie­rung Schles­wig-Hol­stein. Gemein­sam mit der Land­wirt­schafts­kam­mer Schles­wig-Hol­stein unter­stützt BeSt-SH die­sen Pro­zess fachlich.

„Lese­stoff“ über das Experimentierfeld

Mit nun­mehr 10 Bau­ern­blatt-Arti­keln haben wir in einer ers­ten Serie 2020 die ein­zel­nen Pro­jekt­bau­stei­ne unse­res Expe­ri­men­tier­felds vor­ge­stellt. Die­se fin­den Sie auf der Home­page auf­ge­lis­tet unter Neuigkeiten. 

Abwech­selnd wird 2021 in einer wei­te­ren Bau­ern­blatt-Serie jeden Monat ein spe­zi­el­les The­ma aus den Arbeits­be­rei­chen „digi­ta­les Feld“ und „digi­ta­ler Stall“ genau­er beleuchtet.

Ein ers­ter Arti­kel befass­te sich Anfang März mit dem The­ma der Dün­gung und ers­ten digi­ta­len Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten. Anfang April folgt ein wei­te­rer Bau­ern­blatt­ar­ti­kel zum The­ma „Ener­gie­er­fas­sung in der Milchviehhaltung“. 

Das Expe­ri­men­tier­feld ist nun­mehr zwei Jah­re in Fol­ge mit einem Bei­trag bei der GIL-Tagung ver­tre­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind unter  https://gil-net.de/ zu finden. 

Sowohl bei der Nacht der Wis­sen­schaft als auch bei Rent-a-Sci­en­tist war das Expe­ri­men­tier­feld in 2020 zahl­reich ver­tre­ten und stand Rede und Ant­wort zu digi­ta­len Themen.

Hier sind wir zu finden

You­Tube:  https://www.youtube.com/channel/UCUMCz-QOVXPt4JJosQORqIg/featured

Insta­gram:  https://www.instagram.com/ef_bestsh/

Face­book:  https://www.facebook.com/Experimentierfeld-BeSt-SH-107411988052523/

Twit­ter:  https://twitter.com/ef_bestsh

Lin­kedIn:  https://www.linkedin.com/company/experimentierfeld-digitalisierung-in-der-landwirtschaft-best-sh



Wir freu­en uns über jeden Like, Kom­men­tar und jedes Abo!

 Falls noch nicht gesche­hen, freu­en wir uns über eine Anmel­dung zu den Updates unse­rer Pro­jekt­er­geb­nis­se auf der Projektseite  www.best-sh.de unter Ergebnisse!

 Wir freu­en uns auf die nächs­ten 18 Mona­te mit wei­te­ren tol­len Erkennt­nis­sen im Bereich Digi­ta­li­sie­rung in der Landwirtschaft.