Arbeitspaket 1

Virtuelles Stoffstrommodell

 Ziele

• Entwicklung von Auswertungswerkzeugen

• Anbindung an digitale Lerninhalte

• Prototyp-Anwendung Virtuelles Stoffstrommodell

Schwerpunkte

• Strategie- und Infrastrukturentwicklung (Datenmanagement)

• Digitale Aus- und Weiterbildung (Kompetenzmanagement)

• Controlling- und Bewertungs-Mechanismen (Auswertungsmanagement)

Arbeitspaket 2

Digitales Feld

Hauptziele:

• Darstellung des mehrdimensionalen Pflanzenwachstums mit Hilfe von Simulationsmodellen

• Ganzheitliche Dokumentation, Prozessierung und Visualisierung der ackerbaulichen Arbeitsverfahren

• Erfassung der fossilen und elektrischen Energieflüsse

• Entwicklung einer Bewertungsmatrix, um digitale Lösungen den praktischen Problemstellungen mit ihren räumlichen und zeitlichen Datenauflösungen gegenüber zu stellen

• Einbindung von digitalen Informationsströmen in die landwirtschaftliche Entscheidungsfindung zur Ableitung von Bewirtschaftungsanpassungen

• Ökonomische & ökologische Bewertung von Produktionsverfahr

übergreifende Ziele:

• Darstellung der Nährstoffzu- und abflüsse für eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung der Felder

• Gegenüberstellung von räumlichen und zeitlichen Datenauflösungen mit praktischen Fragestellungen einzelner Arbeitsverfahren

• Erstellung einer Datengrundlage für die Außenwirtschaft als Basis einer Nährstoffbestimmung in AP 3

Schwerpunkte

• Pflanzenbaumanagement

• Energiemanagement

• Arbeitszeitmanagement

Arbeitspaket 3

Digitaler Stall

HAUPTZIELE:

• Sind die Erfassung, Beschreibung, Bewertung und Prognose der (Stoff-)Ströme

von Nährstoffen/Humus, Energie und Arbeit,

• um diese an definierten und miteinander (digital) vernetzten Prozessknotenpunkten belastbar dokumentieren und bilanzieren zu können,

• die dort erfassten Parameter hinsichtlich ihrer Potentiale in Bezug auf Eignung, Genauigkeit und Qualität zur Verwendung und Verwertung ihrer Daten unter Praxisbedingungen zu überprüfen und selektieren

• sowie diese Daten über offene Schnittstellen einem standardisierten digitalen Datenaustausch zur Verfügung zu stellen.

ÜBERGREIFENDE ZIELE:

• Entwicklung eines Qualitätssicherungskonzeptes für (spektroskopische) Verfahren zur inline-Bestimmung von Nährstoffen und Validierung desselben anhand von in AP 2, AP 3 und in anderen digitalen Experimentierfeldern genutzter Sensorik;

• Entwicklung und Validierung eine Konzeptes zur on-line-Bestimmung von Nährstoffen in Böden durch Röntgenfluoreszenz an den Untersuchungsstandorten von AP 2 und AP 3;

SCHWERPUNKTE

• Bereitstellung Versuchsinfrastruktur;

• Nährstoffmanagement und Qualitätssicherung;

• Online-Bestimmung Bodennährstoffe;

• Energiemanagement;

• Arbeitszeitmanagement.


Arbeitspaket 4

Interdisziplinärer Wissenstransfer

Ziele:

• Lerninhaltserweiterung

• Prototyp-Anwendung virtuelles Klassenzimmer

Schwerpunkte

• Digitale Aus- und Weiterbildung (Kompetenzmanagement)

   
Arbeitspaket 5

Digitale Agrarverwaltung

hauptZiele

• Nutzung öffentlicher Fach- und Geodaten

• Einhaltung von Kontrollvorgaben

• Einbindung der Offizialberatung

ÜBERGREIFENDE ZIELE

• Erstellung von Praxisleitlinien zur Nutzung von Fach- und Geodaten

• Praxisnahe Erprobung einer hofeigenen digitalen Infrastruktur zur Mehrfachnutzung von Betriebsdaten (Zusammenarbeit mit Experimentierfeld Südwest)

• Erarbeitung einer Datenkonformität mit Cross-Compliance-Vorschriften


SCHWERPUNKTE

• Strategie- und Infrastrukturentwicklung (Datenmanagement)

• Digitale Weiterbildung (Kompetenzmanagement)

• Bewertungs- und Beratungsmechanismen (Auswertungsmanagement)